Jungschar EMK
HomeSitemapSucheKontaktStandort
drucken | versenden

Chlaustag - Die Stummen Grittibenzen, 02.12.2017 

Jungschar EMK?
JS OBRA
Programm
Berichte
Galerie
Games
Links
Der Samichlaus nähert sich mit grossen Schritten. Willi der Jungschiesel ist allerdings etwas besorgt! Normalerweise hört er um diese Jahreszeit immer die Grittibenzen flüstern und es riecht nach frischen Guetsli. Doch dieses Jahr bleiben die Grittibenzen stumm. Was hier wohl vorgefallen ist? Wir machen uns sofort auf die Suche!
Willis heisseste Spur führt uns in die Hütte des Chlauses in Bülach. Dank einer Karte finden wir den Weg mitten durch den Wald und stehen bald vor der Chlaushütte… Doch keine Spur von den Grittibenzen! Dafür finden wir eine verschlüsselte Nachricht. An verschiedenen Posten wie Pantomime, Slackline, und Puzzle lösen können wir Taler verdienen um die Nachricht gemeinsam zu entschlüsseln.
Puh, den Grittibenzen geht es gut! Sie wollen anscheinend ein Geschenk für den Chlaus finden und sind deshalb verschwunden. Zum Glück ist allseits bekannt, dass Grittibenzen immer Leuchtspuren hinterlassen. Vielleicht können wir den Spuren folgen um am Abend zum Chlaus zu gelangen? Doch erst gibt es etwas zum Zmittag in der EMK.
Nun müssen wir uns auf den Chlausbesuch vorbereiten. Zum einen brauchen wir Laternen um am Abend den Weg zu finden, zum anderen brauchen wir noch Chlaussprüchli! Während sich eine Gruppe in der EMK dem Basteln der Laternen widmet, trifft die zweite Gruppe das weise Eichhörnli aus dem Dickloowald. Es hat im Verlauf der Jahre die besten Chlaussprüchli mitgelauscht und aufgeschrieben. Leider sind die Sprüchli in ganz Oberglatt verteilt. Natürlich helfen wir dem lieben Tier beim Suchen der Sprüchli. An verschiedenen Posten tun wir dem Eichhörnli einen Gefallen im Austausch gegen die Sprüchli. So müssen die Jungschärler am Weihnachtsmarkt in Oberglatt eine Person fragen, die ihnen ein Eichhörnli zeichnet. Wer kann unseren lieben Jungschärlern schon so einen Wunsch abschlagen? Bei einem anderen Posten müssen die Teilnehmer eine Strickleiter hoch klettern um zum Nest des Eichhörnlis zu kommen. Doch für die Sprüchli lohnt es sich, das weise Eichhorn hat nicht zu viel versprochen! Die Sprüchli sind einiges kreativer als «Sami, Niggi, Näggi».
Die EMK gleicht derweil einer Bastelstube. Die Laternen nehmen Gestalt an, und man sieht mit wie viel Liebe die Jungschärler hier am Werk sind. Noch vor dem Abendessen hat jeder Jungschärler seine selbstgebastelte Laterne in der Hand.
Schon bald wird es dunkler und die Jungschärler aufgeregter. Wir wollen der Spur der Grittibenzen folgen und den Samichlaus treffen! Wir machen uns mit leuchtenden Laternen auf den Weg um den Dickloowald. Schon bald sieht man in der Ferne ein Feuer brennen. Ist der Chlaus wohl auch schon dort? Kaum sitzen alle um das Lagerfeuer, taucht eine Gestalt aus dem Wald auf. Und sie hat einen grossen Jutesack dabei! Der Chlaus!
Die Jungschärler tragen dem Chlaus ihr Sprüchli vor, und werden dafür mit Manderinli aus seinem Garten und anderen Leckereien beschenkt. Natürlich hat der Chlaus sich auch aufgeschrieben wie brav jeder einzelne dieses Jahr war. Doch da brauchen unsere Jungschi-Kinder nichts zu befürchten.
Das war’s bereits vom Jungschijahr 2017. Im nächsten Jahr gibt es ab dem 13. Januar wieder regelmässig Jungschinachmittage. Willi wird dann mit einer Tour durch die Schweiz starten und uns das Land etwas näherbringen. Möchtest du Willi begleiten? Komm doch an einen der Jungscharnachmittage, du bist herzlich eingeladen!
TOP Hinweis © 1998 - 2012 JS Obra. Alle Rechte vorbehalten | Besucher