Jungschar EMK
HomeSitemapSucheKontaktStandort
drucken | versenden

Jungscharnachmittag - Esel Willi und die Post, 29.10.2016 

Jungschar EMK?
JS OBRA
Programm
Berichte
Galerie
Games
Links
Während den Herbstferien hat Jungschiesel Willi fleissig Karten aus seinen Ferien an die Jungschärler geschickt. Willi war am Strand, in Zürich unterwegs, auf dem Vitaparcours, hat einen Spieleabend mit seinen Eselkollegen veranstaltet, und war Eishockey spielen. Alles dokumentiert von seinen Postkarten.
Doch nun herrscht im Postbüro Aufregung. Viele Mitarbeiter sind noch in den Ferien, und darum springen heute die Jungschärler in diese Lücke. An diesem wunderschönen Oktobernachmittag dreht sich bei uns alles um Briefe und Päckchen. Die Jungschärler teilen sich in drei Gruppen auf, und versuchen in ihren Gruppen möglichst viele Briefe und Pakete zu verteilen. Dazu müssen die Gruppen einen Postenlauf durchlaufen.
Beim Postschalter können die Jungschärler ein Paket abholen. Leider fehlt noch der Name des Empfängers, und die Briefmarken. Als erstes machen sich unsere Hilfspöstler auf, um das Paket ausreichend zu frankieren. Beim ersten Posten muss das Paket gewogen werden. Um ein Gefühl dafür zu bekommen wie schwer ein Kilo ist, müssen die Gruppen mit allem was sie finden das Gewicht des Pakets auf die Waage bringen. Egal ob Legosteine, ein Buch, Steine, oder etwas Erde aus dem Garten.
Weiter muss die Briefmarke auf das Paket geklebt werden. Da leider die Briefmarken ausgegangen sind, müssen die Teilnehmer sich eine eigene Briefmarke zeichnen. Hier werden Kreativität und die Zeichenkünste gefordert. Beides sind Pflichteigenschaften für einen guten Postbeamten.
Beim dritten Posten muss noch der Name des Empfängers auf das Paket geschrieben werden. Die Teilnehmer morsen sich gegenseitig den Namen zu. Punkt-Strich-Punkt-Punkt. Könntest du den Buchstaben entziffern? Genau, es wäre ein L gewesen. Für Jungschärler natürlich kein Problem! Und sonst lernen wir es gemeinsam.
Sobald der Name auf dem Paket ist, muss es ausgeliefert werden! Rund um die EMK gibt es 15 verschiedene «Briefkästen». Dort kann das Paket abgegeben werden, natürlich am richtigen Ort. Jedes vollständige Paket gibt einen Punkt. Am Schluss ist alles eine sehr knappe Angelegenheit. Eine Gruppe schafft es sieben Pakete auszuliefern, und wird damit zu unseren Superpöstlern gekürt. Doch nur ein Punkt trennt sie von der zweiten Gruppe!
Gegen den Schluss lassen wir den Nachmittag mit einigen kleinen Spielen wie «Schnapp das Päckli», oder «Päcklisortieren, Päcklisortieren, Stopp» ausklingen. Schon in zwei Wochen ist der nächste Jungschinachmittag mit einem neuen tollen Spiel!
TOP Hinweis © 1998 - 2012 JS Obra. Alle Rechte vorbehalten | Besucher